Gesellschaft
kormoranversuskarpfen

KORMORAN VERSUS KARPFEN

Für Umweltschützer ist der Kormoran der „Vogel des Jahres 2010“. Teichwirte dagegen halten ihn für einen Räuber, der ihre Karpfen klaut oder zu Tode erschreckt. Die Geschichte einer schwierigen Beziehung am Beispiel Bayerns.

„Seit sich die Politik einmischt, ist die Diskussion unsachlich geworden“, behauptet Wolfgang Völkl von der Uni Bayreuth. Der Kormoran sei jetzt „der Prügelknabe schlechter Gewässerökologie.“

Von Heinz Wraneschitz

pfeil_gruen Den vollständigen Artikel finden Sie in der 2. Ausgabe von ZOÓN.
 
meineierlauf

MEIN EIERLAUF

Wo kommt das Frühstücksei eigentlich her, fragte sich unsere Autorin und begab sich auf die Reise zum Huhn ihres Eis.

An einem verregneten Sonntagmorgen ist der Frühstückstisch meiner Wohnung in der Berliner Innenstadt reich gedeckt mit Brötchen, Croissants, Konfitüre, Wurst und Käse.

Von Ruth Müller

pfeil_gruen Den vollständigen Artikel finden Sie in der 1. Ausgabe von ZOÓN.
 
dieschwarzeschmiere

DIE SCHWARZE SCHMIERE

Erdöl ist das Blut in den Adern der Industriegesellschaft. Nicht selten aber landet es dort, wo es nicht hingehört – im Meer.

Am 20. April 2010: Die Ölplattform „Deepwater Horizon“ im Golf von Mexiko geht in Flammen auf. Ein Ölteppich schwappt in Richtung der Küsten von Louisiana und Mississippi und bedroht Fischschwärme, Seevögel, Muschelbänke. Fischer fürchten um ihre Lebensgrundlage.

Von Malte Jessl

pfeil_gruen Den vollständigen Artikel finden Sie in der 1. Ausgabe von ZOÓN.
 
diekleinetierfreundinzoonvolltext

DIE KLEINE TIERFREUNDIN

In Zoón Nr. 4 nahm unser Autor Uli Hannemann als „der kleine Tierfeind“ Katzen und ihre Besitzer satirisch auf’s Korn. Nun erreichte uns eine sehr schöne Widerrede unserer Leserin Gertraud Pickel, sozusagen als „die kleine Tierfreundin“, die wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten wollen.

 
kriegumfisch

KRIEG UM FISCH

Vor etwas mehr als 50 Jahren begann der erste der drei großen Kabeljaukriege. Das kleine Island legte sich mit Großbritannien und Deutschland an.

Der Dorsch, auch Kabeljau genannt, ist heute von den Speisekarten fast verschwunden. Um die letzten Bestände wird hart gekämpft. Island denkt gerade wieder über eine Erweiterung seiner Fischgründe nach. Dieses Ringen um den Dorsch hat eine bizarre Vorgeschichte.

Von Ulrich Brömmling

pfeil_gruen Den vollständigen Artikel finden Sie in der 1. Ausgabe von ZOÓN.
 
Page 2 of 3